Donnerstag, 13 Dezember 2018
Notruf : 112

25.10.2018 – Hilfeleistung Unfall – BAB 9 – Richtung Berlin – km 28,9

Einsatz 88 / 2018 – 21:25 bis 23:30 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache war ein Pkw Audi und ein Kleintransporter mit Anhänger miteinander kollidiert. In der Folge überschlug sich der Audi und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der Anhänger des Kleintransporters riss ab, kippte um und kam quer auf zwei Fahrstreifen zum Liegen.

Während der Fahrer des Kleintransporters und des Audis ihre Fahrzeuge selbst verlassen konnten, wurde die Beifahrerin des Audis im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die Frau mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde anschließend mit einem Intensivtransporthubschrauber in eine Berliner Klinik geflogen. Die Fahrer der Fahrzeuge wurden mittels Rettungswagen in Potsdamer Kliniken verbracht.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die A 9 Richtung Berlin mehrer Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Niemegk abgeleitet. Es kam zu Stau.

Im Einsatz:
Amtswehrführung: ELW
Ofw Niemegk: LF10
Ofw Dahnsdorf: RW2 & TLF
Ofw Mörz: TSF-W
Ofw Treuenbrietzen: ELW
Rettungswache Niemegk: RTW
Rettungswache Bad Belzig: NEF & RTW
Rettungswache Treuenbrietzen: NEF
Rettungswache Jeserig: RTW
Rettungshubschrauber Christoph Berlin
Autobahnpolizei Michendorf
Polizei Bad Belzig
Autobahnmeisterei Niemegk