Dienstag, 25 Februar 2020
Notruf : 112

03.12.2019 – Brand Lkw / Gefahrgut – BAB 9 – Richtung Leipzig – km 46,5

Einsatz 87 / 2019 – 19:19 bis 02:00 Uhr

Aus ungeklärter Ursache war ein mit Düngemittel beladender Silozug in Brand geraten. Der Fahrer konnte sein Gespann noch auf dem Standstreifen abstellen und die Zugmaschine abkoppeln.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren Ersthelfer des THW vor Ort. Da das Düngemittel bei Erhitzung nitrose Gase bildet, wurde aus sicherer Entfernung mit umluftunabhängigen Atemschutz gelöscht. Bereits während des Erstangriffes wurde telefonischer Kontakt zum Fachberater Gefahrstofflagen, Herrn Alexander Trenn, aufgenommen. Aufgrund des anzunehmenden Austrittes der Gase wurde die Gefahrstoffeinheit des Landkreises Potsdam-Mittelmark und weitere Kräfte des Rettungsdienst alarmiert. Die BAB 9 wurde in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Durch Kräfte der Gefahrstoffeinheit wurden im weiteren Verlauf Lageerkundungen und Messungen am Fahrzeug durchgeführt. Später wurden entstandene Risse im Tank mit Folie abgedeckt. Gegen 0:30 Uhr konnte letztendlich Entwarnung gegeben werden und der eingerichtete Sperrkreis aufgehoben werden. Kurz darauf konnte die Fahrbahn Richtung Berlin wieder freigegeben werden.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die gute und professionelle Zusammenarbeit.

Im Einsatz:
Amtswehrführung: ELW & MTF
Ofw Niemegk: LF10 & TLF
Ofw Dahnsdorf: RW2 & TLF
Ofw Raben: TSF-W
Ofw Niederwerbig-Grabow: TLF
Ofw Mörz: TSF-W
Ofw Rädigke: TSF-W
Ofw Hohenwerbig: TSF
Ofw Haseloff
Ofw Treuenbrietzen: ELW (ELW-Gruppe)
Ofw Bad Belzig
Ofw Cobbelsdorf
div. weitere Feuerwehren im Rahmen der Gefahrstoffeinheit Potsdam-Mittelmark
Kreisbrandmeister, stellv. Kreisbrandmeister, B-Dienst Landkreis
Ordnungsamt Amt Niemegk
Gefahrgutberater Land Brandenburg Alexander Trenn (telefon.)
Abschnittsleiter Lk Wittenberg
div. Fahrzeuge Rettungsdienst mit ärtl. Leiter und Organ. Leiter
Autobahnpolizei (Sachsen-Anhalt und Brandenburg)
Autobahnmeisterei (Sachsen-Anhalt und Brandenburg)