Sonntag, 25 August 2019
Notruf : 112

17.10.2013 – Hilfeleistung Gefahrstoffeinheit – BAB 10 – Richtung Hamburg – km 107,0

Einsatz 70 / 2013 – 11:16 bis 13:30 Uhr

Ein Lastwagen kam im Dreieck Werder Fahrtrichtung Hamburg nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Anschließend drohte er umzukippen. Am Bord des Aufliegers befanden sich ca. 13 Tonnen 96-prozentige Schwefelsäure. Bei der ersten Sichtung wurde festgestellt, dass eine Flüssigkeit ausläuft. In Folge dessen wurde die Gefahrstoffeinheit des Landkreises Potsdam- Mittelmark (GSE PM) alarmiert. Die GSE kam jedoch nicht zum Einsatz, da es sich bei dem angenommen auslaufenden Gefahrstoff lediglich um Wasser handelte, welches am Fahrzeug herunter tropfte.

Ein Teil der Einsatzkräfte blieb zur Sicherung der Einsatzstelle vor Ort. So wurde der LKW durch die Feuerwehr gegen weiteres kippen gesichert.

Im Einsatz:
Ofw Niemegk: LF10
Ofw Dahnsdorf: RW2
weitere Einsatzmittel der GSE Potsdam-Mittelmark
Kreisbrandmeister
stellv. Kreisbrandmeister
weitere Kräfte gemäß AAO
Bergungsunternehmen
Autobahnmeisterei

Vielen Dank für die Fotos an Feuerwehr bzw. Einsatz-Doku Berlin/Brandenburg

2013-10-17-1 2013-10-17-2 2013-10-17-3 2013-10-17-4 2013-10-17-5 2013-10-17-6