Donnerstag, 19 September 2019
Notruf : 112

08.12.2015 – Hilfeleistung Unfall – BAB 9 – Richtung Berlin – km 18,5

Einsatz 88 / 2015 – 01:08 bis 03:15 Uhr

Auszug aus der Pressemeldung der Polizei Brandenburg vom 08.12.2015:

Dienstag, den 08.12.2015, 00.34 Uhr

Während der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen [von einem vorangegangen Unfall] kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen und zur Staubildung. Gegen 00.34 Uhr war ein Sattelzug aus dem Vogtlandkreis mit eingeschalteter Warnblinkanlage an das Stauende herangefahren und hatte angehalten. Ein nachfolgender Peugeot Kleintransporter mit Potsdamer Kennzeichen fuhr ungebremst auf den am Stauende stehenden Sattelzug auf. Dabei wurde das Fahrerhaus des Kleintransporters stark beschädigt. Der 45-jährige Fahrer konnte nur noch tot aus dem Autowrack geborgen werden. Der Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um ihn. Zur Klärung der Unfallursache untersuchte ein KFZ-Gutachter die Unfallstelle.

Die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle dauerten bis Dienstagmorgen, 06.30 Uhr an.

Die Fahrbahn in Richtung Berlin war für diesen Zeitraum vollständig gesperrt. Der enstandene Sachschaden beläuft sich auf über 65.000 Euro.

Im Einsatz:
Ofw Brück: LF und TLF
Amtswehrführung: ELW
Ofw Niemegk: LF10
Ofw Dahnsdorf: RW2 & TLF
Ofw Mörz: TSF-W
Rettungswache Niemegk: RTW
Rettungswache Bad Belzig: NEF