Montag, 15 August 2022
Notruf : 112

Brunnenprüfung

Jährlich werden die Löschwasserbrunnen im Stadtgebiet durch Kräfte der Einsatzabteilung oder der Jugendfeuerwehr geprüft. Dabei muss der Brunnen eine konstante Menge von Wasser innerhalb einer Minute abgeben können. Zu Beginn, nach 30 Minuten und nach einer Stunde wird auf einem Prüfprotokoll vermerkt, auf welcher Tiefe sich der Wasserstand befindet, um beurteilen zu können, ob der Brunnen noch für eine ausreichende Löschwasserversorgung geeignet ist. Neben dem Hydrantennetz sind Brunnen und Löschteiche wichtige Wasserentnahmestellen und müssen daher regelmäßig auf ihre Funktion geprüft werden, sodass man im Einsatzfall diese sicher nutzen kann.